Montag, 22. Juni 2020

Das haben wir noch nie probiert,

also geht es sicher gut. Den tollen Spruch von Pippi Langstrumpf hat Andrea als Monatsmotto im Juni für ihre LinkParty gewählt und er passt richtig gut zu meiner heutigen Geschichte. Wir wohnen bald 5 Jahre in unserem Haus und seit dem Einzug war Pfusch am Bau ein Thema, denn es gibt einen Schandfleck im Vorzimmer.
Nein! Es gab einen Schandfleck, denn den haben wir endlich beseitigt. Von den Vorbesitzern stand hier eine komische Bank aus Brettern gezimmert, die wir sofort entfernten. Leider kam dieser Pfusch zum Vorschein. Da wir aber das möblierte Vorzimmer für den Anfang stehen lassen wollten, suchten wir nach einer Lösung für die freiliegenden Schläuche und Rohre. Die Idee, uns ein Kästchen rund um den Heizkörper von einem Tischler machen zu lassen, haben wir bei einem Kostenvoranschlag von 420 Euro sofort fallen gelassen. Wie ihr vielleicht selbst schon erlebt habt, hat man eine Idee, verwirft sie wieder, hat eine neue Idee die dann auch nicht passt - und die Monate vergehen. Wir hätten den Heizkörper auch abbauen können, denn wir haben ihn noch nie benutzt. Aber man weiß ja nie, wie der nächste Winter wird, daher haben wir das dann doch bleiben lassen. Heuer wollten wir endlich das Vorzimmer neu machen lassen und somit wäre der Schandfleck auch beseitigt gewesen. Wie es im Leben eben oft ist, wurde das Auto meines Lieblingsmannes kaputt, ein anderes musste für seine Fahrten in den Dienst her und das Projekt Vorzimmer wurde auf Eis gelegt. Es wird jetzt wieder einige Zeit vergehen, bis wir es starten können. Eine Lösung musste her und plötzlich war sie da: ab ins Möbelgeschäft, einen - fast - passenden Schrank gekauft und was nicht passt, wird passend gemacht! Wir haben die Rückwand weggelassen und sowohl einen Teil der linken Wand als auch des Bodens ausgeschnitten, um Platz für den Heizkörper zu schaffen.
 
  Ich hab noch zwei Möbelknöpfe aus Porzellan besorgt. Wir haben viel Freude mit unserem DIY und das Warten auf ein neues Vorzimmer fällt bei Weitem nicht mehr so schwer!
 *   *   *
Einen schönen Wochenstart wünscht euch
ELFi
Beitrag verlinkt zu

Kommentare:

  1. Das ist definitiv die beste Lösung und kein Mensch würde darauf kommen, das sich dahinter ein Heizkörper versteckt.
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Gundi!
      Richtig - und gleichzeitig schade, dass mir das nicht schon früher eingefallen ist. Liebe Grüße
      ELFi

      Löschen
  2. Liebe Elfi, eine super Idee! Es sieht gut aus und wenn es kalt wird machst du einfach den Schrank auf.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Marita!
      Genau, so einfach machen wir das im Fall der Fälle! Liebe Grüße
      ELFi

      Löschen
  3. Super, das sieht gut aus und ist eine tolle Idee.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elfi,
    eine super Idee mit dem Schrank und jetzt ist alles hübsch. 😁 Aber ist das auch praktisch mit der Heizung im Schrank? Die Fliesen schauen super aus.

    Viele liebe Grüße deine
    nähbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Andrea!
      Wenn du mit praktisch die Nutzung der Heizung im Winter meinst: Wir haben den Heizkörper in 5 Jahren kein einziges Mal aufgedreht. Sollte einmal ein wirklich strenger Winter kommen, können wir das Kästchen ganz leicht wegstellen, es ist nur mit 2 Schrauben an der Wand befestigt. Die Fliesen waren beim Kauf schon im Haus, freut mich, dass sie dir gefallen! Liebe Grüße
      ELFi

      Löschen
  5. Servus ELFi, das habt ihr richtig toll gelöst, sieht super aus! Man muss nur Ideen haben 💕💕 alles Liebe wünscht Betty

    AntwortenLöschen
  6. Was lange währt, wird endlich gut! Und gleich dazu habt ihr Euer Schrankbau-Debüt so schmuck hinbekommen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Hej elfi,
    da habt ihr aber eine prima Lösung gefunden! Ich kenn das, Wir haben ja vor fünf jahren unser Haus gekauft und nicht gesehen, das in der Garage unter einer Holzplatte (da stand ein Regal drauf) ein kleiner Raum ist. Das hat keiner erwähnt. Da wurde mal Holz gelagert. Nun bleiben wir drauf hängen und müssen das mal verfüllen. Ist ja auch ein Unfallrisiko... Euer Schränkchen gefällt mir jedenfalls! Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  8. Perfekt !!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. na das sieht doch super aus
    eine prima Lösung

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° *

Schön, dass du hier bist und
♥lichen Dank für deinen Kommentar!

° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° ° * ° * °
DSGVO:
Gleichzeitig mit dem Verfassen eines Kommentares gibst du deine Einwilligung, dass die Daten von Google verarbeitet werden.
Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht!