Donnerstag, 7. Januar 2021

Wespennester

Mein süßes Ich ist nicht sehr ausgeprägt! Ich backe für meinen Lieblingsmann oder wenn Gäste kommen Sachertorten, New York Cheesecakes, Bananenschnitten usw. - ich esse das aber nicht, ich reiße mich einfach nicht darum. Über die Feiertage habe ich mir (ich bin kein Egoist aber die einzige Person im Haus, die sie isst) Anisplätzchen gebacken, die ich liebend gerne zum Tee nasche. Und dann sind da noch die leckeren Wespennester. Sie sind verhältnismäßig schnell ohne backen zubereitet und bleiben mir auch alleine.


Teig:
160 g geriebene Biskotten
150 g Staubzucker
60 g Butter (Zimmertemperatur)
2 EL Milch
2 EL Rum
1 EL Kakao
 
Fülle:
1 Dotter
70 g Zucker
50 g Butter
 
Boden:
Kekse nach Wahl, ich verwende die mit dem Schokoboden

Kristallzucker zum Wälzen

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem Teig verkneten, ich mache das am liebsten mit der Hand.
Kugeln formen, in Zucker wälzen und in die Form drücken, in der Mitte ein Loch mit dem Stiel eines Kochlöffels bilden und füllen. Das fertige Nest aus der Form nehmen und auf ein Keks setzen. Schon während der Zubereitung nasche ich das eine oder andere Nest. So richtig gut schmecken sie, wenn sie über Nacht in der Dose ziehen konnten.
*   *   *
Ein süßes Wochenende und gutes Gelingen wünscht euch
ELFi
Beitrag verlinkt zu

Kommentare:

  1. MMMH, die Wespennester sehen echt lecker aus. Die würde ich auch naschen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Oh das sieht lecker aus liebe Elfi.
    Und süß geht hier einfach immer. Am liebsten schon morgens.
    Die Wespennester kenne ich gar nicht, die muss ich mir merken.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elfi,
    hab dich grad bei der Birgit entdeckt und war neugierig. Hmmmm, das sieht ja verführerisch aus. Danke für das Rezept, kommt ganz oben hin auf meine Merkliste für den süßen Zahn. Ich mag ja den Geschmack von Biskotten seit meiner Kindheit.
    Liebste Grüße und eine schöne Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja witzig aus liebe Elfi ein bisschen erinnert mich das an einen Zuckerhut :-))) danke für das Rezept.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen

° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° *

Schön, dass du hier bist und
♥lichen Dank für deinen Kommentar!

° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° ° * ° * °
DSGVO:
Gleichzeitig mit dem Verfassen eines Kommentares gibst du deine Einwilligung, dass die Daten von Google verarbeitet werden.
Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht!